Strand/FKK-Strand



Postes de plage

In Bredene gibt es gleich 4 km Sandstrände und Dünen, die ein zusammenhängendes Ganzes bilden. Die für die Öffentlichkeit zugänglichen Dünenbereiche sind beliebte Aufenthaltsorte für Sonnenanbeter.

Der Strand mit seinem stets wechselnden Spiel von Ebbe und Flut ist der Traumspielplatz für Kinder, die ihre Sandburgen heranrollenden Wellen trotzen oder ihre Drachen die verrücktesten Kapriolen fliegen lassen wollen.

Und natürlich ist schwimmen oder herumtoben im Meer das i-Tüpfelchen auf der Ferientorte.

  • Posten 1 "Turkeyen": Sanitäranlagen, Duschen, Bootsschuppen und Raum für Rettungskräfte, Beachclub Twins, Verkauf von Erfrischungsgetränken und Süßigkeiten - 260 Meter bewachte Zone
  • Posten 2 "Duingat": Hauptposten, Sanitäranlagen, Duschen, Bootsschuppen und Raum für Rettungskräfte, Verkauf von Erfrischungsgetränken und Süßigkeiten - 220 Meter bewachte Zonee
  • Posten 3 "Astrid": Sanitäranlagen, Dusche am Strand, Bootsschuppen und Raum für Rettungskräfte, Verkauf von Erfrischungsgetränken und Süßigkeiten - 260 Meter bewachte Zonee
  • Posten 4 "Droogen Opganck": Mobiler Raum für Rettungskräfte, Sanitäranlagen- 230 Meter bewachte Zone
  • Posten 6 "De Duinpan": Sanitäranlagen, Duschen, Bootsschuppen und Raum für Rettungskräfte, Verkauf von Erfrischungsgetränken und Süßigkeiten - die 80 Meter bewachte Zone wurden um den FKK-Strand erweitert

FKK-Strand

Bredene hat als erste und einzige Küstengemeinde einen FKK-Strand. Anhänger des FKK haben hier ein Plätzchen für sich entdeckt. Die Lage am Fuße eines geschützten Dünenreservats gewährleistet ein Stück Privatsphäre. Die Nacktbadezone ist kein Hindernis für den Besucher, der bekleidet an der Wasserlinie entlangspazieren will.

FKK ist eine Sache von gegenseitigem Respekt. Fünf Jahre, nachdem in Bredene der erste FKK-Strand eingerichtet wurde (2002), kann dieses Stückchen Strand zu einem der am meisten besuchten Badezonen an unserer Küste gezählt werden. Zu Spitzenzeiten drängen sich hier ungefähr 1000 FKK-Anhänger auf dem 350 Meter breiten Streifen.

Heute ist die Kritik über diese einmalige Initiative so gut wie vom Erdboden verschwunden, aber das war einmal anders. Fernsehdebatten über sittlichen Verfall, Analysen und Petitionen zeigten vor noch nicht allzu langer Zeit, dass hierüber in Flandern viele Vorurteile bestanden. Es waren die FKK-Anhänger selbst, die mit ihrer Haltung den Gegnern Kontra gegeben haben. Die vielen FKK-Anhänger, die an warmen Tagen nach Bredene herunterkommen, haben eine respektvolle Haltung gegenüber ihren Mitmenschen und der Natur gezeigt und sie haben dafür gesorgt, dass der FKK-Bereich der in den Anfangstagen herrschenden Skandalatmosphäre entwachsen ist.

Die Stadtverwaltung und die Polizei halten durch gezielte Aktionen unerwünschte Personen aus diesem Bereich fern. Der FKK-Strand muss ein Ort bleiben, an dem man in familiärer und freundschaftlicher Atmosphäre einen wohlverdienten Tag der Ruhe genießen kann.

Einige Hinweise:

  • Bleiben Sie innerhalb der Zone: FKK-Urlauber werden nur innerhalb der mit Schildern angegebenen Zone des FKK-Strands zugelassen. Außerhalb dieser Zone ist der FKK-Urlaub nicht gestattet.
  • Erreichbarkeit: Der FKK-Strand ist jährlich ab dem ersten Wochenende vor Ostern bis zum zweiten Oktoberwochenende zugänglich.
  • Schnell und sicher: Um den FKK-Strand schnell und sicher zu erreichen, nutzen Sie am besten den Tunnel, der sich auf Höhe der Straßenbahnhaltestelle Hippodrom befindet (Strandposten 6).
  • Rettungskräfte am Strand: Im Juli und August wachen Rettungskräfte am Strand über die Sicherheit der Badegäste. Bei schönem Wetter sind die Rettungskräfte sogar an den Septemberwochenenden anwesend.

Bei Problemen oder Anmerkungen im Zusammenhang mit dem FKK-Strand können Sie sich an folgende Stellen wenden:

  • Stadtverwaltung Bredene, Centrumplein 1, 8450 Bredene/Belgien - T: +32 (0)59/33 91 91 - gemeentebestuur@bredene.be
  • Lokale Polizeizone Bredene - De Haan, Centrumplein 2, 8450 Bredene/Belgien - T: +32 (0)59/33 33 16
  • Federatie van Belgische Naturisten (Verband belgischer FKK-Anhänger), Hoppestraat 14, 9000 Gent/Belgien -  T: +32 (0)477/48 88 94 - secr@naturisme.be

 

Beachclubs

• In den 4 Beachclubs, die sich über den 4 km langen Strand verteilen, können Sie das herrliche Strandleben genießen. Von der gemütlichen Holzterrasse des Twins Clubs aus können Sie die Windsurfer, Wellenreiter, Kitesurfer und Cat-Segler bei ihren gewagten Manövern beobachten.

Loungen ist ab sofort in den angesagten Strandhäuschen an den Strandposten 2, 3 und 6 möglich. Genießen Sie hier direkt am Strand einen leckeren Cocktail oder ein erfrischendes Bier. Bis weit nach Sonnenuntergang herrscht auf den stilvoll eingerichteten Terrassen eine gemütliche, exotische Stimmung.

Wenn Sie außerhalb der Sommermonate ein Wochenende zum Durchatmen am Meer verbringen, dann können Sie sich hier mit einem heißen Kakao oder einem würzigen Glühwein aufwärmen.

Strandkabinen

Strandkabinen und Liegestühle auf Höhe von Strandposten 2 „Duingat“ können bei Martine Beyer unter der Telefonnummer +32 (0)59/32 1878 oder +32 (0)478/284 208 gemietet werden.

 

DIENST VOOR TOERISME

Kapelstraat 76 - 8450 Bredene
T. 059 56 19 70 - F. 059 56 19 69
E. toerisme@bredene.be

BLIJF OP DE HOOGTE

Nature Nature Nature